Kasse & Steueramt geschlossen

Die Kasse und das Steueramt der Gemeinde Weilrod bleibt von

Montag, den 06.07.2020 bis Freitag, den 10.07.2020

wegen Systemumstellungsarbeiten und Schulungen geschlossen.

In dieser Zeit sind keine Ein- und Auszahlungen möglich.


Ferienangebot in Weilrod

Ansprechpartnerin:
Kommunale Jugendarbeiterin Anna Reinhardt
Telefon: 06083 950942
Handy: 0176 17434134
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auch in diesem Jahr wird es in den Sommerferien das Café Zugvogel für Kinder und Jugendliche ab der 5. Klasse auf dem Gelände des Jugendzentrums in Rod an der Weil geben!

Die Gemeinde Weilrod hat sich dazu entschieden, gerade wegen der coronabedingten fehlenden Freizeitmöglichkeiten das attraktive Ferienangebot „Café Zugvogel“ für Kinder und Jugendliche auch in diesem Jahr durchzuführen.

An den Nachmittagen in der Zeit vom 03.08. bis 07.08.2020 wird der Zugvogel wieder in der Weilstraße 43 beim JUZ Scheunentreff zu Gast sein. Unter Beachtung aller Hygieneregeln dürfen maximal 15 Kinder und Jugendliche am offenen Angebot teilnehmen.

Gleich zu Beginn wird am Montag 03.08. der Fußballkünstler Jannik Singpiel zu Gast sein und seine Tricks zeigen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, mit ihm gemeinsam zu üben.

Die Hunderettungsstaffel Goldener Grund wird an einem Tag Einblick in ihre Arbeit geben.

Frau Kaiser vom „HessenForst“ wird am Donnerstag den 06.08.2020 mit den Teilnehmer*innen den Wald mit abenteuerlich Spielen erkunden.

Vor Ort am Scheunentreff gibt es viele verschiedene Spiele, Sportangebote, Wasserspaß und Möglichkeiten zum Chillen.


Info zur Schadstoffsammlung am RMA-Schadstoffmobil

Info zur Schadstoffsammlung am RMA-Schadstoffmobil

Sämtliche Anliefereinschränkungen werden ab dem 01.07.2020 aufgehoben.

Wir bitten lediglich um die Einhaltung der nachfolgenden allgemeinen Hygiene-Maßnahmen bei Anlieferungen
am RMA-Schadstoffmobil:

• Haltet bitte Abstand zu anderen Wartenden und zum Sammelpersonal. Dies dient eurem und dem Schutz des Sammelpersonals.
• Vermeidet Körperkontakt und Händeschütteln.
• Nutzt möglichst eine Mund-Nasen-Bedeckung.
• Bleibt bitte zuhause, wenn ihr grippeähnliche Symptome habt, aus einem Risikogebiet kommt oder Kontakt zu Corona-Kranken bzw. Corona gefährdeten Personen hattet.

Die Termine der Schadstoffsammlung findet ihr in unserem Abfallwegweiser:
https://weilrod.de/…/45-entsorgung/1029-abfallwegweiser-2020


Kleiderkammer wieder geöffnet

Die Kleiderkammer der Flüchtlingshilfe Weilrod hat wieder geöffnet.

Zur Zeit besteht kein Bedarf an Kleiderspenden, Sachspenden aus Haushaltsauflösungen etc. sind gerne erwünscht.

Den momentanen Bedarf an Sachspenden können Sie auf der Seite der Flüchtlingshilfe Weilrod einsehen:
http://www.flüchtlingshilfe-weilrod.de/sachspende/

Ansprechpartner für die Kleiderkammer ist
Frau Helga Wiegand, Tel.: 0 60 83 – 95 97 493  oder per Mail.

 


Seniorenbeiratswahl 2020

Die Seniorenbeiratswahl 2020 muss aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden.

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Weilrod hat in ihrer Sitzung am 18. Juni 2020 den neuen Wahltermin auf den 30.Oktober 2020 festgelegt und beschlossen, dass  die Wahl ausschließlich per Briefwahl zu erfolgen hat.

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag (30. Oktober 2020) das 60. Lebensjahr vollendet hat und seinen Hauptwohnsitz seit drei Monaten vor dem Wahltag in Weilrod gemeldet hat.
Wählbar ist, wer am Wahltag das 60. Lebensjahr vollendet hat und seit sechs Monaten vor dem Wahltag mit Hauptwohnung in Weilrod gemeldet ist.

Das Wählerverzeichnis wird am 35. Tag (25.09.2020) vor dem Wahltag erstellt. Alle Wahlberechtigten erhalten bis spätestens am 22. Tag (08.10.2020) vor dem Wahltag
die Wahlunterlagen zugesandt.
Die Briefwahlunterlagen müssen bis zum 30.Oktober 2020, 13.00 Uhr bei der Gemeindeverwaltung Weilrod –Wahlamt – eingegangen sein.
Die Auszählung der Stimmen erfolgt anschließend durch den Wahlvorstand.

weiterlesen (klicken)

Der zurzeit gewählte Seniorenbeirat hat in den letzten Jahren eine Vielzahl von Aktivitäten für Senioren, wie z.B. Computer- und Englischkurse, Ausflüge, Wanderungen, Nordic-Walking, Reisen, das regelmäßig stattfindende Erzählcafe und vieles mehr angeboten.
Einige engagierte Mitglieder des Seniorenbeirates scheiden nunmehr mit Ablauf der Amtszeit aus dem Gremium aus. Deshalb werden für die Wahl des neuen Seniorenbeirates interessierte Bürgerinnen und Bürger gesucht, die an einer Mitarbeit im Seniorenbeirat sind und sich zur Wahl stellen wollen.

Sollten Sie die Voraussetzungen der Wählbarkeit erfüllen und für die Wahl zum Seniorenbeirat  kandidieren wollen oder Fragen zur Kandidatur haben, melden Sie sich bitte bei der Gemeindeverwaltung Weilrod, Frau Schreier, Tel: 06083/95-09-23, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Unterlagen für Ihre Kandidatur (Wahlvorschlag) werden Ihnen von Frau Schreier zur Verfügung gestellt.

Die Wahlvorschläge müssen bis zum  04. September 2020, 13.00 Uhr bei der Gemeinde Weilrod – Wahlamt – Am Senner 1, 61276 Weilrod eingegangen sein.

Gemeinde Weilrod


Aufruf zum Trinkwasser sparen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Verbrauch von Trinkwasser ist in den letzten Tagen und besonders an den Wochenenden kontinuierlich gestiegen.
Mit einem Durchschnittsverbrauch pro Kopf von ca. 144 Liter/Tag am vergangenen Pfingstwochenende wurde eine neue Rekordmarke für Weilrod erreicht.
Alleine im Hochbehälter Nieder- Oberlauken belief sich die Entnahme auf 110 m³, die normale Entnahmemenge beläuft sich hier auf ca. 70 – 80 m³.
Auch wenn es die letzten Tage geregnet hat, entspannt das die Situation der Brunnen und Schürfungen nicht sofort. Hierfür wäre ein lang anhaltender „sinniger Landregen“ über eine längere Zeit notwendig. Bis sich Niederschlag nach solch einer langen Trockenphase als positiver Effekt für unsere Trinkwasseranlagen darstellt, vergehen einige Wochen.
Ich appelliere daher an alle Mitbürger*innen den Trinkwasserverbrauch zu reduzieren und sorgsam mit diesem kostbaren Lebensmittel umzugehen. Bitte vermeiden Sie daher den unnötigen Verbrauch von Trinkwasser.
Verzichten Sie bitte bis auf weiteres auf z.B. das unnötige Sprengen des Rasens und das Wässern von Büschen und Sträuchern sowie auf das Befüllen von Schwimmbädern, Becken und Teichen.
Wasser ist unser kostbarstes Gut und Lebensmittel.
 
Vielen Dank für das Verständnis.

Hinweis zur DGH Öffnung

Ab dem 02.06.2020 dürfen die Dorfgemeinschaftshäuser unter strengen Auflagen wieder öffnen. Es sind nur die größten Räume und die Toiletten (Einzelnutzung) freigegeben und die zugelassene Personenanzahl ist begrenzt. Die Nutzung der vorhandenen Küchen (inkl. Inventar) und Theken ist nicht gestattet. Sollte jemand eine Privatveranstaltung mit Essen und Getränken veranstalten wollen, muss sich selbst um Geschirr etc. und einen Caterer gekümmert werden (unter Einhaltung der Hygienevorgaben)

Auf Grund der derzeitigen Situation, ist es zur Nutzung der öffentlichen Gebäude in der Gemeinde Weilrod notwendig, dass von den Nutzern ein geeignetes Hygienekonzept entsprechend der aktuell geltenden Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts getroffen und umgesetzt wird. Die Vorgaben sind dem beiliegenden Informationsblatt zu entnehmen. Die zugelassenen Personenzahlen für die verschiedenen DGH’s ist beschränkt, die Liste finden Sie anbei.

Die Terminvergabe läuft ab sofort nur noch über die Gemeinde, die Hausmeister sind weiterhin für die Übergabe der Räumlichkeiten verantwortlich.

Ansprechpartnerin:
Anna Reinhardt
Gemeinde Weilrod
Am Senner 1
61276 Weilrod
Telefon: 06083 9509-42
Handy: 0176 17434134
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Weiltalsonntag fällt aus

Der 17. Autofreie Weiltalsonntag 2020 fällt aus. Darauf haben sich gestern die Bürgermeister der Weiltalkommunen Dr. Johannes Hanisch (Weilburg), Jörg Lösing (Weinbach), Mario Koschel (Weilmünster) sowie Götz Esser (Weilrod) in einer Telefonkonferenz geeinigt, schweren Herzens, wie es heißt.

Die vier Rathauschefs ziehen mit der Absage der für das erste August-Wochenende (2. August) geplanten Traditionsveranstaltung die schmerzliche Konsequenz aus der nach wie vor nicht bewältigten Corona-Pandemie und dem daraus resultierenden, von der Landesregierung ausgesprochenen Verbot von Großveranstaltungen bis mindestens zum 31. August.  

Aktuelle Informationen Corona-Virus

Die aktuellen Informationen zum Corona Virus finden Sie unter:

https://weilrod.de/index.php/rathaus-politik/buergerinformation/coronavirus-informationen

 

#gutscheinehelfen

Deine Gemeinde, meine Gemeinde, unsere Gemeinde– wir starten eine Selbsthilfekampagne unter dem Motto „Solidarität schafft Liquidität“

Gemeindegutscheine helfen und wir sind jetzt dabei! Unter https://www.weilrod-gutschein.de/ können Sie ihre Lieblingsgeschäfte unterstützen.

Alle Weilroder Unternehmen sind herzlich eingeladen, sich kostenlos auf dem Portal anzumelden. Die Gebühren für die Online-Zahlungsabwicklung werden vorerst bis zum 30. Mai 2020 von der Gemeinde übernommen.

weiterlesen (klicken)

Vorstellen konnten wir es uns alle nicht. Ein neues, unsichtbares Virus hat uns in seinen Würgegriff genommen. Unser privates und öffentliches Leben erfährt massive Einschränkungen. Besonders hart trifft es unsere lokalen Unternehmer.

Viele mussten im Rahmen der staatlichen Schutzmaßnahmen bereits ihre Läden schließen. Von Umsatz keine Spur mehr. Aber Verpflichtungen wie Miete, Strom etc. bleiben. Da geht es für viele unserer Unternehmer und Selbständigen ums nackte Überleben. Natürlich wird es staatliche Hilfe geben. Bis diese dort ankommt, wo sie dringend gebraucht wird, kann es aber noch dauern.

Aber wir alle können jetzt und direkt helfen. Daher haben wir uns entschlossen für Weilrod mit einem Gutscheinportal (https://www.weilrod-gutschein.de/) an den Start zu gehen. Wir verbinden die digitale Welt mit der realen Welt. Alle Unternehmer vor Ort /Region sollten sich jetzt kostenfrei und unkompliziert anmelden. Je mehr mitmachen, desto besser für die die Einwohner und Käufer, die dann mit Gutscheinkäufen den örtlichen Handel, die Gastronomie etc. direkt unterstützen können. Das Geld fließ in kurzer Zeit auf das Konto des jeweils ausgewählten Unternehmens. So entsteht Umsatz, also dringend benötigte Liquidität.

Die Inhaber der Gutscheine könne diese nach der Coronakrise vor Ort einlösen. So helfen wir uns gegenseitig. So bleibt Deine Stadt auch meine Stadt, also unsere Stadt.

Unser Partner ist die zmyle GmbH (www.gutscheinehelfen.de) aus dem münsterländischen Coesfeld. zmyle verzichtet bis auf Weiteres auf einen Großteil seiner Gebühren und berechnet den lokalen Unternehmen zur Zeit lediglich 2,49% + 0,35 EUR pro Gutschein um die eigenen Kosten zu deckeln die zmyle z.B. durch Paymentanbieter in Rechnung gestellt werden. Die Gebühren für die Online-Zahlungsabwicklung werden vorerst von der Stadt übernommen. 


RMD Wertstoffhöfe: Privatkunden dürfen in dringenden Fällen wieder Abfälle anliefern

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hatte die Rhein-Main Deponie GmbH (RMD) beschlossen, ihre Wertstoffhöfe in Wicker und Brandholz für Privatkunden auf unbestimmte Zeit zu schließen. Diese Regelung wird ab heute gelockert: Bei notwendigen, nicht verschiebbaren Entsorgungsanliegen können sich Privatkunden unter der Telefonnummer 06145 9260 3530 (Wertstoffhof Wicker) und 06081 4425 0 (Wertstoffhof Brandholz) oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! beraten lassen und einen Anliefertermin vereinbaren. Damit möchte die RMD Bürgerinnen und Bürgern entgegenkommen und in dringenden Fällen eine Entsorgungssicherheit bieten. Mit der Terminvereinbarung wird jedoch sichergestellt, dass die Wertstoffhöfe alle Vorsichtsmaßnahmen weiterhin aufrechthalten können.

weiterlesen (klicken)

Ausgangsbeschränkungen der vergangenen Woche hatten auf den Wertstoffhöfen zu einem erheblichen Zusatzverkehr geführt, da viele Menschen ihre Abfälle entsorgen wollten. Um das Risiko einer Corona-Infektion sowohl für Bürger als auch für Mitarbeiter so gering als möglich zu halten, schloss die RMD für Privatkunden ihre Tore. „Jetzt hat sich die Situation auf den Wertstoffhöfen glücklicherweise wieder entspannt. Aus diesem Grund haben wir auch die Regelung für Privatkunden wieder gelockert. In dringenden Fällen haben Privatkunden nach telefonischer Absprache wieder die Möglichkeit, ihre Abfälle bei uns zu entsorgen“, sagt Heino von Winning, Geschäftsführer der RMD.

Registrierte Gewerbekunden sowie Kunden, die nachweislich ein Gewerbe betreiben, können unter Vorlage des Gewerbeanmeldungsscheins weiterhin an Wochentagen ihre Abfälle anliefern. An Samstagen dürfen sowohl private Anlieferer als auch gewerbliche Kunden ihren Grünschnitt auf den Wertstoffhöfen abgeben. Kompost kann zudem von Bürgerinnen und Bürgern zu den üblichen Öffnungszeiten abgeholt werden. Die Schadstoffsammelstellen auf den Wertstoffhöfen der RMD werden regulär an den festgelegten Sammelterminen betrieben.

Alle bisherigen Vorsichtmaßnahmen der RMD gelten weiterhin: Kunden und Mitarbeiter sind angewiesen, Körperkontakt zu meiden und möglichst 1,5 Meter Abstand zu halten. Um den Mindestabstand zu gewährleisten, werden maximal vier Kunden zeitgleich auf das Gelände gelassen. Die RMD-Mitarbeiter wurden in zwei Teams organisiert, so dass im Falle einer nötigen Quarantäne der Betrieb nicht vollständig schließen muss. Zudem wurde an der Wertstoff-Kasse bereits ein Plexiglas-Schutz angebracht.

Informationen über den aktuellen Stand oder neueste Entwicklungen gibt es auf der Website unter www.deponiepark.de.

Wertstoffhof Wicker und Brandholz:

  • Montag – Freitag: zugänglich für Gewerbetreibende
  • Montag – Freitag: zugänglich für Privatkunden, nur in dringenden Fällen und mit Terminvereinbarung, Öffnungszeiten: 7.30 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr
  • Samstag: ausschließlich Anlieferung von Grünschnitt, zugelassen für private Anlieferer sowie gewerbliche Kunden, Öffnungszeiten: 8 bis 13 Uhr
  • Montag – Samstag: Kompostabholung möglich, zugänglich für Gewerbetreibende und Privatkunden

Neue Broschüre MeinWeilrod

In jedem der 13 Ortsteile findet man etwas ganz Besonderes. In der Broschüre MeinWeilrod wird das ERLESENE in Weilrod vorgestellt.

Eine spannende Reise durch 13 Ortsteile – Viel Spaß beim Entdecken!

Die Broschüre zum onlineblättern oder den Download finden Sie unter:
https://weilrod.de/index.php/rathaus-politik/buergerinformation/meinweilrod-broschuere


Kunst im Rathaus

Interessierte Kunstschaffende aus Weilrod oder dem Usinger Land haben die Möglichkeit, Ihre Werke im Rathaus Weilrod auszustellen.

Das Konzept der Wechselausstellungen, die jeweils 2 Monate dauern, hat sich bewährt und die Gemeinde trägt gern dazu bei, Künstlern aus der Region eine Öffentlichkeit zu bieten. Das Bürgerbüro und das Treppenhaus stehen als Ausstellungsfläche zur Verfügung. Schon so manches Exponat hat während einer Ausstellung einen Liebhaber gefunden.

Seit Ende 2006 setzen die unterschiedlichsten Bilder, Gemälde, Zeichnungen, Fotographien, Glasobjekte und Kunstwerke Akzente im Rathaus Weilrod. Mit Farbe und Licht wird eine besondere Atmosphäre geschaffen. Jeder der malt oder künstlerisch tätig ist, braucht eine Plattform, um seine Arbeiten einem breiteren Publikum vorzustellen. Die Ausstellungen haben gezeigt, welche Vielfalt an hervorragenden Künstlern in Weilrod und Umgebung zu Hause ist.

Interessierte Künstlerinnen und Künstler, die selbst einmal eine Ausstellung im Rathaus Weilrod gestalten möchten, wenden sich bitte an Frau Fischer, Tel. 06083/9509-37.


Krisenauswegweiser für Kinder und Jugendliche

Jede und jeder kann in eine psychische oder seelische Krise geraten.
Wo finde ich Hilfe?

Gemeinsam mit der Jugendpflege der Kommunen, Seelsorgern, Lehrkräften und den Fachleuten und Vertretern der Hilfsangebote wurde ein "Krisen-Ausweg-Weiser" erstellt.

In diesem „Auswegweiser“ sind viele Organisationen und Menschen mit ihren Kontaktdaten aufgelistet, die Dir und Deinen Freunden oder Angehörigen helfen können.

Link zum Flyer: https://www.usingen.de/kinder-familien-senioren/jugendarbeit-und-streetwork/beratung-hilfe/krisenauswegweiser-usinger-land.pdf?cid=42g


Hinweis zu überfüllten Restabfallgefäßen

Immer häufiger stehen überfüllte Restabfallgefäße zur Leerung an den Abfuhrtagen an der Straße bereit.

Dabei gilt es aber zu beachten, dass gemäß § 9 Abs. 2 und 3 der Abfallsatzung der Gemeinde Weilrod Abfallgefäße nur so weit gefüllt werden dürfen, dass sich ihre Deckel gut schließen lassen und nicht offen stehen. Überfüllte Abfallbehälter entbinden die Gemeinde von der Verpflichtung zur Einsammlung und Abfuhr und Entsorgung.

Sollten vorübergehend zusätzliche Abfallmengen anfallen, können spezielle Müllsäcke im Rathaus bei der Gemeinde Weilrod oder im REWE-Markt in Rod an der Weil erworben und am Abfuhrtag zur Abholung bereitgestellt werden. Nur diese offiziellen Säcke werden vom beauftragten Abfuhrunternehmen eingesammelt und entsorgt.

Ein weiteres Problem das durch offen stehende Müllgefäße verursacht wird, ist das Ausräumen der Tonnen oder Aufreißen der Säcke durch Waschbären und Wildschweine, die sich hierüber leicht mit Nahrung versorgen können.

Deshalb hat uns das Abfuhrunternehmen darüber informiert, dass in Zukunft überfüllte Restabfallgefäße nicht mehr geleert aber auch dazugestellter Müll in nicht erlaubten Plastiksäcken nicht mehr mitgenommen und entsorgt wird.


Abfallkalender E-Mail-Service

Ab sofort steht ein neuer Abfallkalender E-Mail-Service zur Verfügung. Unter folgendem Link können Sie sich für den Service anmelden: https://www.abfallkalender-weilrod-email-service.de

Hinweis an die Nutzer des vorherigen E-Mails-Service: Da es sich um einen neuen Anbieter handelt, müssen Sie sich neu anmelden.



Herausgeber

Gemeinde Weilrod
Am Senner 1, 61276 Weilrod
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stand

Januar 2019 
Impressum
Anmeldung

Realisierung

web & more
An der Hohl 2
61276 Weilrod