Generationsübergreifender Spieletreff

Veranstalter
Familienzentrum Weilrod und kommunale Jugendarbeit der Gemeinde Weilrod

Das Familienzentrum / Aktivitätenhaus Weilrod des Diakonischen Werkes Hochtaunus und die kommunale Jugendberatung der Gemeinde Weilrod haben als Kooperationsprojekt einen generationsübergreifenden Spielenachmittag ins Leben gerufen, der allen interessierten Weilroderinnen und Weilrodern im Alter zwischen 12 und 120 offensteht.

Die Aktion soll neue Brücken zwischen den Generationen schlagen und eine Möglichkeit bieten sich in lockerer Runde am Spieletisch zu begegnen. Das Spieleangebot reicht dabei von bewährten Klassikern wie Rommé und Skat über Evergreens wie Monopoly und Carcassonne bis hin zu den neuesten Spieletrends wie Die Legenden von Andor oder The Resistance – Der Widerstand. Angeleitet wird das Ganze von einem begeisterten und erfahrenen Brettspielexperten, der jedes Spiel ausgiebig erklärt und bei Regelfragen immer parat steht.

Nachdem im März erstmal nur zwei Treffen stattfanden, um zu sehen wie hoch das Interesse ist soll der Spieletreff auf Grund der Nachfrage jetzt regelmäßig stattfinden.

Jeden dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelbach (Weiherstraße 16).

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, kann aber auch nicht schaden um besser planen zu können. Fragen, Spielewünsche oder andere Anregungen können Sie gerne an den Jugendpfleger Matias Ghaznavi (Tel: 06083 950942; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie an Kathrin Ehrmann vom Diakonischen Werk Hochtaunus (Tel: 06083 9576971; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten.

Für Getränke und ein paar Knabbereien wird gesorgt sein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.

Generationsübergreifender Spieletreff

Veranstalter
Familienzentrum Weilrod und kommunale Jugendarbeit der Gemeinde Weilrod

Das Familienzentrum / Aktivitätenhaus Weilrod des Diakonischen Werkes Hochtaunus und die kommunale Jugendberatung der Gemeinde Weilrod haben als Kooperationsprojekt einen generationsübergreifenden Spielenachmittag ins Leben gerufen, der allen interessierten Weilroderinnen und Weilrodern im Alter zwischen 12 und 120 offensteht.

Die Aktion soll neue Brücken zwischen den Generationen schlagen und eine Möglichkeit bieten sich in lockerer Runde am Spieletisch zu begegnen. Das Spieleangebot reicht dabei von bewährten Klassikern wie Rommé und Skat über Evergreens wie Monopoly und Carcassonne bis hin zu den neuesten Spieletrends wie Die Legenden von Andor oder The Resistance – Der Widerstand. Angeleitet wird das Ganze von einem begeisterten und erfahrenen Brettspielexperten, der jedes Spiel ausgiebig erklärt und bei Regelfragen immer parat steht.

Nachdem im März erstmal nur zwei Treffen stattfanden, um zu sehen wie hoch das Interesse ist soll der Spieletreff auf Grund der Nachfrage jetzt regelmäßig stattfinden.

Jeden dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelbach (Weiherstraße 16).

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, kann aber auch nicht schaden um besser planen zu können. Fragen, Spielewünsche oder andere Anregungen können Sie gerne an den Jugendpfleger Matias Ghaznavi (Tel: 06083 950942; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie an Kathrin Ehrmann vom Diakonischen Werk Hochtaunus (Tel: 06083 9576971; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten.

Für Getränke und ein paar Knabbereien wird gesorgt sein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.

Generationsübergreifender Spieletreff

Das Familienzentrum / Aktivitätenhaus Weilrod des Diakonischen Werkes Hochtaunus und die kommunale Jugendberatung der Gemeinde Weilrod haben als Kooperationsprojekt einen generationsübergreifenden Spielenachmittag ins Leben gerufen, der allen interessierten Weilroderinnen und Weilrodern im Alter zwischen 12 und 120 offensteht.

Die Aktion soll neue Brücken zwischen den Generationen schlagen und eine Möglichkeit bieten sich in lockerer Runde am Spieletisch zu begegnen. Das Spieleangebot reicht dabei von bewährten Klassikern wie Rommé und Skat über Evergreens wie Monopoly und Carcassonne bis hin zu den neuesten Spieletrends wie Die Legenden von Andor oder The Resistance – Der Widerstand. Angeleitet wird das Ganze von einem begeisterten und erfahrenen Brettspielexperten, der jedes Spiel ausgiebig erklärt und bei Regelfragen immer parat steht.

Nachdem im März erstmal nur zwei Treffen stattfanden, um zu sehen wie hoch das Interesse ist soll der Spieletreff auf Grund der Nachfrage jetzt regelmäßig stattfinden.

Jeden dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelbach (Weiherstraße 16).

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, kann aber auch nicht schaden um besser planen zu können. Fragen, Spielewünsche oder andere Anregungen können Sie gerne an den Jugendpfleger Matias Ghaznavi (Tel: 06083 950942; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie an Kathrin Ehrmann vom Diakonischen Werk Hochtaunus (Tel: 06083 9576971; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten.

Für Getränke und ein paar Knabbereien wird gesorgt sein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.

Generationsübergreifender Spieletreff

Das Familienzentrum / Aktivitätenhaus Weilrod des Diakonischen Werkes Hochtaunus und die kommunale Jugendberatung der Gemeinde Weilrod haben als Kooperationsprojekt einen generationsübergreifenden Spielenachmittag ins Leben gerufen, der allen interessierten Weilroderinnen und Weilrodern im Alter zwischen 12 und 120 offensteht.

Die Aktion soll neue Brücken zwischen den Generationen schlagen und eine Möglichkeit bieten sich in lockerer Runde am Spieletisch zu begegnen. Das Spieleangebot reicht dabei von bewährten Klassikern wie Rommé und Skat über Evergreens wie Monopoly und Carcassonne bis hin zu den neuesten Spieletrends wie Die Legenden von Andor oder The Resistance – Der Widerstand. Angeleitet wird das Ganze von einem begeisterten und erfahrenen Brettspielexperten, der jedes Spiel ausgiebig erklärt und bei Regelfragen immer parat steht.

Nachdem im März erstmal nur zwei Treffen stattfanden, um zu sehen wie hoch das Interesse ist soll der Spieletreff auf Grund der Nachfrage jetzt regelmäßig stattfinden.

Jeden dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelbach (Weiherstraße 16).

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, kann aber auch nicht schaden um besser planen zu können. Fragen, Spielewünsche oder andere Anregungen können Sie gerne an den Jugendpfleger Matias Ghaznavi (Tel: 06083 950942; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie an Kathrin Ehrmann vom Diakonischen Werk Hochtaunus (Tel: 06083 9576971; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten.

Für Getränke und ein paar Knabbereien wird gesorgt sein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.

Generationsübergreifender Spieletreff

Das Familienzentrum / Aktivitätenhaus Weilrod des Diakonischen Werkes Hochtaunus und die kommunale Jugendberatung der Gemeinde Weilrod haben als Kooperationsprojekt einen generationsübergreifenden Spielenachmittag ins Leben gerufen, der allen interessierten Weilroderinnen und Weilrodern im Alter zwischen 12 und 120 offensteht.

Die Aktion soll neue Brücken zwischen den Generationen schlagen und eine Möglichkeit bieten sich in lockerer Runde am Spieletisch zu begegnen. Das Spieleangebot reicht dabei von bewährten Klassikern wie Rommé und Skat über Evergreens wie Monopoly und Carcassonne bis hin zu den neuesten Spieletrends wie Die Legenden von Andor oder The Resistance – Der Widerstand. Angeleitet wird das Ganze von einem begeisterten und erfahrenen Brettspielexperten, der jedes Spiel ausgiebig erklärt und bei Regelfragen immer parat steht.

Nachdem im März erstmal nur zwei Treffen stattfanden, um zu sehen wie hoch das Interesse ist soll der Spieletreff auf Grund der Nachfrage jetzt regelmäßig stattfinden.

Jeden dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelbach (Weiherstraße 16).

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, kann aber auch nicht schaden um besser planen zu können. Fragen, Spielewünsche oder andere Anregungen können Sie gerne an den Jugendpfleger Matias Ghaznavi (Tel: 06083 950942; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie an Kathrin Ehrmann vom Diakonischen Werk Hochtaunus (Tel: 06083 9576971; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten.

Für Getränke und ein paar Knabbereien wird gesorgt sein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.

Generationsübergreifender Spieletreff

Das Familienzentrum / Aktivitätenhaus Weilrod des Diakonischen Werkes Hochtaunus und die kommunale Jugendberatung der Gemeinde Weilrod haben als Kooperationsprojekt einen generationsübergreifenden Spielenachmittag ins Leben gerufen, der allen interessierten Weilroderinnen und Weilrodern im Alter zwischen 12 und 120 offensteht.

Die Aktion soll neue Brücken zwischen den Generationen schlagen und eine Möglichkeit bieten sich in lockerer Runde am Spieletisch zu begegnen. Das Spieleangebot reicht dabei von bewährten Klassikern wie Rommé und Skat über Evergreens wie Monopoly und Carcassonne bis hin zu den neuesten Spieletrends wie Die Legenden von Andor oder The Resistance – Der Widerstand. Angeleitet wird das Ganze von einem begeisterten und erfahrenen Brettspielexperten, der jedes Spiel ausgiebig erklärt und bei Regelfragen immer parat steht.

Nachdem im März erstmal nur zwei Treffen stattfanden, um zu sehen wie hoch das Interesse ist soll der Spieletreff auf Grund der Nachfrage jetzt regelmäßig stattfinden.

Jeden dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelbach (Weiherstraße 16).

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, kann aber auch nicht schaden um besser planen zu können. Fragen, Spielewünsche oder andere Anregungen können Sie gerne an den Jugendpfleger Matias Ghaznavi (Tel: 06083 950942; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie an Kathrin Ehrmann vom Diakonischen Werk Hochtaunus (Tel: 06083 9576971; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten.

Für Getränke und ein paar Knabbereien wird gesorgt sein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.

Generationsübergreifender Spieletreff

Das Familienzentrum / Aktivitätenhaus Weilrod des Diakonischen Werkes Hochtaunus und die kommunale Jugendberatung der Gemeinde Weilrod haben als Kooperationsprojekt einen generationsübergreifenden Spielenachmittag ins Leben gerufen, der allen interessierten Weilroderinnen und Weilrodern im Alter zwischen 12 und 120 offensteht.

Die Aktion soll neue Brücken zwischen den Generationen schlagen und eine Möglichkeit bieten sich in lockerer Runde am Spieletisch zu begegnen. Das Spieleangebot reicht dabei von bewährten Klassikern wie Rommé und Skat über Evergreens wie Monopoly und Carcassonne bis hin zu den neuesten Spieletrends wie Die Legenden von Andor oder The Resistance – Der Widerstand. Angeleitet wird das Ganze von einem begeisterten und erfahrenen Brettspielexperten, der jedes Spiel ausgiebig erklärt und bei Regelfragen immer parat steht.

Nachdem im März erstmal nur zwei Treffen stattfanden, um zu sehen wie hoch das Interesse ist soll der Spieletreff auf Grund der Nachfrage jetzt regelmäßig stattfinden.

Jeden dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelbach (Weiherstraße 16).

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, kann aber auch nicht schaden um besser planen zu können. Fragen, Spielewünsche oder andere Anregungen können Sie gerne an den Jugendpfleger Matias Ghaznavi (Tel: 06083 950942; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie an Kathrin Ehrmann vom Diakonischen Werk Hochtaunus (Tel: 06083 9576971; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten.

Für Getränke und ein paar Knabbereien wird gesorgt sein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.

Generationsübergreifender Spieletreff

Das Familienzentrum / Aktivitätenhaus Weilrod des Diakonischen Werkes Hochtaunus und die kommunale Jugendberatung der Gemeinde Weilrod haben als Kooperationsprojekt einen generationsübergreifenden Spielenachmittag ins Leben gerufen, der allen interessierten Weilroderinnen und Weilrodern im Alter zwischen 12 und 120 offensteht.

Die Aktion soll neue Brücken zwischen den Generationen schlagen und eine Möglichkeit bieten sich in lockerer Runde am Spieletisch zu begegnen. Das Spieleangebot reicht dabei von bewährten Klassikern wie Rommé und Skat über Evergreens wie Monopoly und Carcassonne bis hin zu den neuesten Spieletrends wie Die Legenden von Andor oder The Resistance – Der Widerstand. Angeleitet wird das Ganze von einem begeisterten und erfahrenen Brettspielexperten, der jedes Spiel ausgiebig erklärt und bei Regelfragen immer parat steht.

Nachdem im März erstmal nur zwei Treffen stattfanden, um zu sehen wie hoch das Interesse ist soll der Spieletreff auf Grund der Nachfrage jetzt regelmäßig stattfinden.

Jeden dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelbach (Weiherstraße 16).

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, kann aber auch nicht schaden um besser planen zu können. Fragen, Spielewünsche oder andere Anregungen können Sie gerne an den Jugendpfleger Matias Ghaznavi (Tel: 06083 950942; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie an Kathrin Ehrmann vom Diakonischen Werk Hochtaunus (Tel: 06083 9576971; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten.

Für Getränke und ein paar Knabbereien wird gesorgt sein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.

Generationsübergreifender Spieletreff

Das Familienzentrum / Aktivitätenhaus Weilrod des Diakonischen Werkes Hochtaunus und die kommunale Jugendberatung der Gemeinde Weilrod haben als Kooperationsprojekt einen generationsübergreifenden Spielenachmittag ins Leben gerufen, der allen interessierten Weilroderinnen und Weilrodern im Alter zwischen 12 und 120 offensteht.

Die Aktion soll neue Brücken zwischen den Generationen schlagen und eine Möglichkeit bieten sich in lockerer Runde am Spieletisch zu begegnen. Das Spieleangebot reicht dabei von bewährten Klassikern wie Rommé und Skat über Evergreens wie Monopoly und Carcassonne bis hin zu den neuesten Spieletrends wie Die Legenden von Andor oder The Resistance – Der Widerstand. Angeleitet wird das Ganze von einem begeisterten und erfahrenen Brettspielexperten, der jedes Spiel ausgiebig erklärt und bei Regelfragen immer parat steht.

Nachdem im März erstmal nur zwei Treffen stattfanden, um zu sehen wie hoch das Interesse ist soll der Spieletreff auf Grund der Nachfrage jetzt regelmäßig stattfinden.

Jeden dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelbach (Weiherstraße 16).

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, kann aber auch nicht schaden um besser planen zu können. Fragen, Spielewünsche oder andere Anregungen können Sie gerne an den Jugendpfleger Matias Ghaznavi (Tel: 06083 950942; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie an Kathrin Ehrmann vom Diakonischen Werk Hochtaunus (Tel: 06083 9576971; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten.

Für Getränke und ein paar Knabbereien wird gesorgt sein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.

Generationsübergreifender Spieletreff

Veranstalter
Familienzentrum Weilrod und kommunale Jugendarbeit der Gemeinde Weilrod

Das Familienzentrum / Aktivitätenhaus Weilrod des Diakonischen Werkes Hochtaunus und die kommunale Jugendberatung der Gemeinde Weilrod haben als Kooperationsprojekt einen generationsübergreifenden Spielenachmittag ins Leben gerufen, der allen interessierten Weilroderinnen und Weilrodern im Alter zwischen 12 und 120 offensteht.

Die Aktion soll neue Brücken zwischen den Generationen schlagen und eine Möglichkeit bieten sich in lockerer Runde am Spieletisch zu begegnen. Das Spieleangebot reicht dabei von bewährten Klassikern wie Rommé und Skat über Evergreens wie Monopoly und Carcassonne bis hin zu den neuesten Spieletrends wie Die Legenden von Andor oder The Resistance – Der Widerstand. Angeleitet wird das Ganze von einem begeisterten und erfahrenen Brettspielexperten, der jedes Spiel ausgiebig erklärt und bei Regelfragen immer parat steht.

Nachdem im März erstmal nur zwei Treffen stattfanden, um zu sehen wie hoch das Interesse ist soll der Spieletreff auf Grund der Nachfrage jetzt regelmäßig stattfinden.

Jeden dritten Dienstag im Monat von 15:00 bis 18:00 im Dorfgemeinschaftshaus in Riedelbach (Weiherstraße 16).

Eine Anmeldung ist zwar nicht erforderlich, kann aber auch nicht schaden um besser planen zu können. Fragen, Spielewünsche oder andere Anregungen können Sie gerne an den Jugendpfleger Matias Ghaznavi (Tel: 06083 950942; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie an Kathrin Ehrmann vom Diakonischen Werk Hochtaunus (Tel: 06083 9576971; Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) richten.

Für Getränke und ein paar Knabbereien wird gesorgt sein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen.

Königschießen

Veranstalter
Schützenverein Drei Eichen Riedelbach e.V.
Ortsteil
Riedelbach

Ortsbeirat Riedelbach

Veranstalter
Ortsbeirat Riedelbach
Ortsteil
Riedelbach

Einladung

Hiermit lade ich die Mitglieder des Ortsbeirats Riedelbach gemäß §82 HGO zur  9. Öffentlichen Sitzung am:

Mittwoch den 28.Februar 2018 um 20 Uhr
in das DGH Riedelbach

ein.

Tagesordnung:
TOP 1:  Eröffnung der Sitzung, Feststellung der form- und fristgerechten Ladung und Beschlussfähigkeit
TOP 2:  Genehmigung der letzten Sitzungsniederschrift
TOP 3:  Gemeinsamer Weilroder Putztag am 24.03.18
TOP 4:  Ortsbeiratsbudget 2017/2018  
    Anschaffungen für die Küche im DGH
    Grünbeet Busbetrieb Mohr
TOP 5:  Mitteilungen und Anfragen
•    Situation Spielstraße
•    Situation Mündung Bachstraße/Langstraße(Hustert)
TOP 6:   Fragen der Bürgerinnen und Bürger


Weilrod Riedelbach, den 12.02.2018
Gez. Claudia Mohr                                                                                                                                                
(Ortsvorsteherin)

Ortsbeirat Riedelbach

Veranstalter
Ortsbeirat Riedelbach

Einladung

Hiermit lade ich die Mitglieder des Ortsbeirats Riedelbach gemäß §82 HGO zur 11ten öffentlichen Sitzung in 2018 am

Mittwoch, den 15. 08. 2018 Ortsbesichtigung
19.00Uhr Treffpunkt Gabelung Heidestraße /Sommerberg
anschließend um 20 Uhr in das DGH Riedelbach

ein.
    
Tagesordnung:

1.   Eröffnung der Sitzung, Feststellung der form-und fristgerechten Ladung  und Beschlussfähigkeit.
2.   Mitteilungen
3.   Sachstand Ochsenstall Platz
      -Termin Einweihung Ochsenstall Platz und Planung
4.   Zufahrt zur Grünecke und Altglascontainer
5.   Ortsbeirat Budget: -Stand/Verwendung
6.   Terminfestlegung nächste Ob-Sitzung
7.    Anfragen,Anregungen,Fragen der Bürgerinnen und Bürger

Weilrod-Riedelbach, den 06.08.2018

Gez. Claudia Mohr
------------------------------------                  
(Ortsvorsteherin)                                              

Osternschießen

Veranstalter
Schützenverein Drei Eichen Riedelbach e.V.
Ortsteil
Riedelbach

Riedelbach

Riedelbach

Ortsbeirat

Hauptwohnsitz: 1027 Nebenwohnsitz: 26 Insgesamt: 1053  

Dt. Härtegrade  7  dH Calciumcarbonat 1,25  mmol/l pH-Wert 8,26   Stand: Mai 2018

www.riedelbach.de

Riedelbach - Schriftlich kennt man das Dorf seit 1316, doch dürfte es nach seiner Namensform im Hochmittelalter (etwa zwischen 900 und 1200) entstanden sein. Riedelbach führte ein eher unspektakuläres Dasein, bis auf die üblichen Streitigkeiten mit den Nachbargemeinden, wie etwa um den Weidegang. Wie vielen anderen Dörfern auch, machte Riedelbach der Dreißigjährige Krieg stark zu schaffen, die Einwohnerzahlen gingen drastisch zurück. Von 170 Menschen im Jahre 1615 lebten nur 25 Jahre später ganze 30 Bürger im Dorf. Heute ist von dem Einbruch nichts mehr zu spüren: über 1000 Menschen leben heute dort. Daran ist jedoch die spezielle Infrastruktur in diesem Teil des mittleren Weiltals nicht ganz unschuldig. Denn war Rodylnbach, wie es noch 1394 genannt wurde, eines der letzten Dörfer in diesen Breitengraden, das einen ortseigenen Schulunterricht organisieren konnte, so hat Riedelbach in Sachen Schulbildung mit der Haupt- und Realschule, die in ein neues, hochmodernes Schulgebäude umgezogen ist, und mit der Grundschule Am Sommerberg sein Nachzügler-Image schon sehr lange abgeschüttelt. Längst vergessen sind da die Zeiten um 1835, als der erste Riedelbacher Schullehrer im alten Rathaus, genau über dem Gemeindebackofen, rund 40 Kinder unterrichtete unhaltbare Zustände, weshalb man 1842 das neue Schulgebäude, der heutige Kindergarten, einweihte. Und weil die Schule bereits in den 1960er Jahren Kinder auch aus den umliegenden Gemeinden aufnahm, wuchs im Dorf eine Schule mit Zentralfunktion. Heute gibt es in Rottelbach - so hieß der Ort 1520 - im Kindergarten neben einer Waldgruppe auch eine Ganztagsbetreuung und die Möglichkeit, Hosenmatze ab 18 Monaten dort anzumelden. An beiden Schulen können die Schüler in der pädagogischen Nachmittagsbetreuung bis 15.20 Uhr betreut werden. Da ist ein wichtiger Schritt in Richtung Ganztagsschule bereits vollzogen.  Und oberhalb der beiden Schulen, ganz in der Nähe des Segelflugplatzes und der mittelalterlichen Rennstraße, hat sich die ökologisch bedeutsame Riedelbacher Heide mit dem größten Wachholderbestand im Hintertaunus erhalten. Quelle: Martha und Rudi Kaethner

Sehenswürdigkeiten

Im Nordwesten von Riedelbach befindet sich die Max-Ernst-Schule der Gemeinde Weilrod. Diese ist eine Haupt- und Realschule mit angeschlossener Nachmittagsbetreuung. Im Jahr 1967 wurde das Schulzentrum „Weil-Ems“ mit einer Grund-, Hauptschule mit Förderstufe und einer Turnhalle gebaut. Von 2005 bis 2008 wurden umfangreiche Erweiterungs- und Umbauten am Gebäudekomplex durchgeführt. Am 6. September 2008 fand die offizielle Einweihungsfeier der neuen Schule und die Namensänderung der Haupt- und Realschule in „Max-Ernst-Schule“ statt.

Die Grundschule wurde im Jahr 1967 als Schulzentrum „Weil-Ems“ gebaut. Im Jahr 1972 wurde diese selbständig. 1995 wurde mit dem Erweiterungsbau begonnen und 1997 erfolgte die Einweihung und neue Namensgebung für die Mittelpunktgrundschule Riedelbach. 2000 wurde die neue Sporthalle eingeweiht und seit 2007 wurde ein pädagogisches Nachmittagsprogramm eingeführt. Das Einzugsgebiet der Grundschüler reicht von den Orten Altweilnau, Finsternthal, Mauloff, Neuweilnau, Riedelbach (alle Gemeinde Weilrod), Hunoldstal, Brombach, Treisberg (alle Gemeinde Schmitten) und aus dem angrenzenden Rheingau-Taunus-Kreis mit den Orten Niederems, Reichenbach, Steinfischbach und Wüstems (alle Gemeinde Waldems).

Der einfache kleine Saalbau wurde Ende des 17. Jahrhunderts errichtet. Die Orgel stammt von 1858.

Oberhalb des Dorfes, in der Nähe des Riedelbacher Segelflugplatzes und der Rennstraße, hat sich die bedeutsame Riedelbacher Heide mit dem größten Wacholderbestand im Hintertaunus erhalten. Von dort hat man einen guten Fernblick auf den Pferdskopf. Die Riedelbacher Heide dient im Sommer sowie im Winter als Treffpunkt der Riedelbacher Jugend.

Nördlich des Ortes befindet sich das Segelfluggelände Riedelbach (514 m MSL). Das Gelände ist damit eines der am höchsten gelegenen Fluggelände Hessens. Der Platz wird betrieben vom Sportfliegerclub Riedelbach e.V. Dort findet in der Mehrheit Segelflugbetrieb mit den vereinseigenen Segelflugzeugen sowie dem vereinseigenen Motorsegler statt. Der Platz hat zum Windenstart eine Seilwinde vom Typ "Tost", die über rund 1000 m Seilauszug verfügt.


Herausgeber

Gemeinde Weilrod
Am Senner 1, 61276 Weilrod
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stand

Januar 2019 
Impressum
Anmeldung

Realisierung

web & more
An der Hohl 2
61276 Weilrod